RV Methler in Wetzlar mit Licht und Schatten

Am fünften und vorletzten Spieltag der 1. Radpolo- Bundesliga musste der RV Methler nach Wetzlar reisen. Mit dem Deutschen Vizemeister RV Obernfeld als Tabellenzweiter und dem Reideburger SV als Tabellendritter standen wieder zwei Spitzenteams aus Deutschland als Gegner auf dem Spielplan. Im dritten zu absolvierenden Spiel musste der RV Methler dann noch gegen den Tabellenletzten RV Halle (NDS) antreten.
Der RV Methler trat wieder mit Lisa Schelkmann und Samantha Thomas an. Im ersten Spiel gegen Obernfeld rechnete sich der RV Methler wenig Chancen aus. Doch mit zunehmender Spieldauer erkannten Schelkmann/Thomas, dass hier ein Punktgewinn möglich ist. Hinten ließ das Methleraner Team gegen die versierten Oberfelderinnen weinig zu und im Angriff nutzte Methler die erspielten Torchancen dieses Mal konsequent. So stand nach einer hervorragenden Leistung am Ende ein überraschender 5:3 Sieg für das RV- Team auf dem Spielplan. Nach diesem Überraschungssieg war der 9. Tabellenplatz wieder in greifbarer Nähe gerückt.Im zweiten Spiel musste Methler gegen den Reideburger SV antreten. In der Hinrunde mussten Schelkmann/Thomas eine sehr unglückliche Niederlage einstecken. An diesem Spieltag ließen die kampfstarken Reideburgerinnen aber keine Spannung aufkommen und der RV Methler unterlag deutlich mit 1:6 Toren.

Aber noch waren mit einem Sieg im dritten Spiel 6 Punkte möglich. Die Gegenrinnen kamen dabei aus Halle (NDS). Halle stand abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Eigentlich eine klare Sache für den RV Methler und Schelkmann/Thomas gingen auch schnell mit 2:0 Toren in Führung. Doch durch fatale Abspielfehler und Ballverluste machten die Methleranerinnen den Gegner wieder stark. Zur Halbzeit war der Spielstand mit 3:3 noch ausgeglichen, aber der RV Methler fand nicht zurück ins Spiel und verlor am Ende überraschend mit 3:6 Toren. Damit war der Sieg gegen Obernfeld nicht mehr viel wert und der RV Methler konnte keine Punkte auf den rettenden 9. Tabellenplatz gut machen, weil am Parallelspieltag der Tabellenneunte aus Kostheim ebenfalls drei Punkte einfahren konnte.

Somit bleibt noch eine kleine Hoffnung auf den Klassenerhalt am letzten Spieltag, der am 24.06.2017 in Methler im Bürgerhaus ausgetragen wird. Dort stehen für den RV Methler 4 Spiele auf dem Programm. Unter andern auch gegen den Tabellennachbarn aus Kostheim.

Kommentarfunktion ist deaktiviert